Schulgeschichte – Von der Kirchschule zum Gymnasium

 
Schulbildung und Lesen bilden eine untrennbare Einheit. Was zwischen zwei Buchdeckel eingebunden ist, das besitzt man „Schwarz auf Weiß“.

Die Erfindung des Buchdruckes ermöglichte erst den Zugang breiter Bevölkerungsschichten zur Bildung.

So verwundert es auch nicht, dass Schulen und Bibliotheken häufig miteinander verwoben sind, so auch in Werdau.

Im Jahre 1868 wurde die Städtische Bibliothek anfangs in der 1837 errichteten Bürgerschule (ehemalige GHS, 2006 abgerissen) eingerichtet.

Unsere Sonderausstellung informiert zur Schulgeschichte in Werdau.


... mehr