Zinn aus der Museumssammlung



zurück
 
In unserer Foyerausstellung sind derzeit verschiedene Kunstgegenstände aus Zinn zu bewundern.

Gezeigt wird die gesamte Palette von Tellern, Bechern, Krügen, Kannen bis hin zu Leuchtern aus Zinn. Die Exponate stammen alle aus dem Fundus des Hauses und aus Leihgaben. Ihre große Zeit hatte die Zinngießerei vom 14. bis 16. Jahrhundert, als Zinngeschirr weit verbreitete Haushaltsgegenstände im spätmittelalterlichen Bürgertum waren.

Mit der aufkommenden Porzellanproduktion wurde Zinngeschirr aus dem Gebrauch verdrängt, hielt sich jedoch zumeist für repräsentative Zwecke des Bürgertums noch bis ins 20. Jahrhundert.

... mehr